Arbeitsgruppe Waldkindergärten in Hamburg




Geschichte der Waldkindergärten in Hamburg



In Hamburg wurde das Waldkonzept nach einem Dänemarkbesuch zuerst in einer Kindertagesstätte der AWO in Rahlstedt 1992 eingeführt. Nach einer Projektphase wird dort das Konzept an einem Waldtag in der Woche noch gelebt.
Die beiden ersten Waldgruppen wurden dann 1997 von der Rudolf-Ballin-Stiftung e.V. (1. April 1997) und den Waldameisen e.V. (1.August 1997) eingerichtet. Weitere Waldkindergärten wurden von verschiedenen Trägern und zum Teil auch in selbstständiger Tätigkeit gegründet. Es sind zur zeit ca. 15 Gruppen bekannt.
Seit dem Jahr 2000 gibt es den Arbeitskreis der Waldkindergärten im Hamburg.

Wir sind eine Arbeitsgruppe, die sich regelmäßig zum fachlichem Austausch und internen Fortbildungen trifft.



Unser Ziel


Wir wollen die Kräfte aller bestehenden Wald-und Naturkindergärten bündeln und den Aufbau Neuer unterstützen. Die Öffentlichkeit möchten wir über das Waldkonzept informieren.

Neue Waldgruppen sind herzlich willkommen und können sich bei uns informieren.






über uns

gute Gründe

Waldkindergärten

Aktuelles

Impressum und Datenschutz